Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Krieg in der Ukraine

Informationen und Materialien

Hier finden sich alle Informationen. 

Informationen und Materialien

Hier finden sich alle Informationen. 

Mehr

Der neue Meteorit ist da!

Thema: Partizipation

Partizipation - was ist das eigentlich?; Jugendliche nutzen ihre Stimme; Vorbilder aus der Praxis

Thema: Partizipation

Partizipation - was ist das eigentlich?; Jugendliche nutzen...

zum pdf

Unser Leitbild

Die Grundlagen unserer Arbeit, unser Leitbild, finden sich...

Die Grundlagen unserer Arbeit, unser Leitbild, finden sich...

zum pdf

Anmeldungen möglich

Anmeldungen sind bis zum 15.03.2022 möglich. Details zur Fahrt sowie die Anmeldebedingungen finden sich

Anmeldungen sind bis zum 15.03.2022 möglich. Details zur Fahrt sowie die...

hier

Mit Vollgas in die Klimakrise?!

Am 02.03.2022 geht es wieder los mit unserer CO2-Fastenaktion. Materialien und Infos erhaltet ihr auf unserer Homepage. 

Am 02.03.2022 geht es wieder los mit unserer CO2-Fastenaktion. Materialien und...

zur Homepage

CO2-Fastenaktion 2021

Mit dem Aschermittwoch startet die diesjährige CO2-Fastenaktion. In den kommenden Wochen bis Ostern gibt es jede Woche Fastenaufgaben und Impulse. Aber zu Beginn lassen wir die Vorsitzende des Bezirksjugendrings Unterfranken zu Wort kommen.

Liebe Kinder und Jugendliche,
liebe Verantwortliche in der Jugendarbeit,

die „Fridays for Future“-Bewegung zeigt deutlich, dass sich v.a. Kinder und Jugendliche stark mit den Themen Umwelt und Nachhaltigkeit beschäftigen. Sie wollen ihre Zukunft (mit-)gestalten und sich für eine nachhaltigere Gesellschaft einsetzen. Denn die junge Generation ist die erste, die die Folgen der Klimakatastrophe zu spüren bekommen wird und gleichzeitig hat sie jetzt noch die einmalige Möglichkeit, diese Schäden zu begrenzen.

Die Corona-Pandemie hat zwar teilweise die großen Demonstrationen eingeschränkt, nicht aber die Ideen und vertretenen Werte der Bewegung. Viele mussten sich in den vergangenen Monaten enorm einschränken, seien es die sozialen Kontakte aber auch Dinge wie Urlaubsreisen oder Abschlussfahrten. Diese weltweiten Einschränkungen haben bereits zu einem signifikanten Rückgang der CO2-Belastung geführt. Es müssten jedoch bis 2030 jedes Jahr ein bis zwei Milliarden Tonnen CO2 weltweit eingespart werden, um die Pariser Klimazielvorgaben nicht zu überschreiten.

Jede*r kann mit kleinen Dingen zu diesem großen Ziel beitragen, z. B. mit der Teilnahme an der CO²-Fastenaktion in diesem Jahr. Durch die Impulse und das Nachdenken über das eigene Mobilitätsverhalten aber auch das der eigenen Jugendgruppe und im Verband können wieder viele kleine Schritte hin zu einer nachhaltigeren Welt gemacht werden.

Ich wünsche der auch der diesjährigen Aktion wieder viel Erfolg! Euch gute Gedanken, ein gutes Durchhaltevermögen (auch wenn es mal schwer wird) und eine erfolgreiche Umsetzung eurer Vorhaben – für eine nachhaltige Mobilität und Umwelt!

Jennifer Wolpensinger
Vorsitzende Bezirksjugendring Unterfranken